Deutschlands schönste Orte – Müritz


18 km lang und 10 km breit. Das ist die Müritz. Deutschlands größter Binnensee. Eine Hälfte des Sees ist als Badesee mit wunderbaren, feinen Stränden zugelassen. Die andere Hälfte jedoch gehört der Natur und bildet den Nationalpark Müritz.

Die Müritz gehört zur Mecklenburgischen Seenplatte und ist trotz ihrer Größe ein natürlicher See, der in der letzten Eiszeit entstanden ist. Der Nationalpark umfasst 322 km². Kein Wunder also, dass es an der Müritz Heilbäder und Erholungsorte zu finden sind.

Müritz Rundum

So heißt die Buslinie, die für alle Besucher mit Gästekarte oder Nationalparkticket kostenfrei zur Verfügung steht. Das tolle: Der Bus hat einen Fahrplan, sodass man sich zwischendrin immer eine Attraktion in Ruhe ansehen kann, bis einen der nächste Bus wieder mitnimmt.

Hausboote und Co.

Natürlich kann man am See nicht nur liegen oder planschen gehen, sondern auch direkt auf der Müritz wohnen. Dafür gibt es sogar Hausboote, die man mieten kann. Wer das sachte Wiegen des Wassers mag und gerne unterwegs ist, für den ist das Hausboot eine ideale Urlaubsunterkunft.

Doch auch entspannte Kanufahrten oder andere Wassersportarten sind auf der Müritz erlebbar. Hier lässt sich vieles ausprobieren, wodurch der Tag am See zu einem ganz besonderen Erlebnis wird.

Radtour am Müritzrundweg

Dieser sensationelle Rundweg lässt das Radfahrerherz höherschlagen. Auf 110 km lässt sich die Schönheit der Müritz bewundern. Dichte Wälder, unheimlich schöne Moore und herrlich klare Seen gibt es auf der Radtour zu erblicken.

Wer sein Fernglas griffbereit hält, hat die Möglichkeit, die ein oder andere Tierbeobachtung zu machen. Faszinierend ist die Station des NSG, der einen wichtigen Rast- und Brutplatz von verschiedenen Vogelarten kennzeichnet.

Fazit

Die Müritz bietet ein Feuerwerk an Erlebnissen für die ganze Familie! Ob man eher eine Wasserratte ist, ein Wandersmann oder ein ambitionierter Radler, die Müritz ist einfach perfekt zum Erholen!